Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Altendorf: Angertal Acker Wald nö.

Originaltext:
Leichter bis steiler Westhang, Namensherkunft nicht deutbar

Stoffsammlung:

  • lat. ancoram ponere = den Anker auswerfen; ancoras tollere = die Anker lichte
  • lat. angaria = Frondienst, Spanndienst, Fronfuhr, Fronfuhrwerk
  • Angar Hangar Wagenschuppen, Remise. Usprünglich Schutzdach, Matte zum Zudecken, ist im wallonischen angâr enthalten ... BooksGoogl
  • Quelle Buck: Anger
    1. jedes eingefangene, gegen Viehtrieb geschlossene Grundstück, das als Grasplatz, Acker oder Gehölz benützt werden kann.
    2. Grasland, das durch Gräben, Bäche usw. abgegrenzt ist.
    3. Fürhaupt eines Ackers.
    4. Esch, Flur überhaupt.
  • Quelle Eberl: Anger, m., ahd. angar, mhd. anger, eingezäuntes, außerhalb des Flurzwanges stehendes Grundstück in Sondernutzung, gelegentl. Enger, Engel.
  • Quelle Schnetz: Sehr gewöhnlich ist der Name der Anger, Nebenform Angel, Engel, ahd. angar anord. enge "Wiese". Die Anger waren in der Regel eingefriedigte Grasplätze am Dorf oder in dessen Nähe zum Abmähen oder Abweiden; am Bodensee zweischürige Wiesen. Obgleich der Name jetzt auch für Ackerland und Gehölz gebraucht wird, stand er ursprünglich im Gegensatz zum Ackerland und Wald, zu Garten und Wiese. In Wertach im Allgäu waren die Anger eingezäunte Frühweiden beim Haus.

angerInternetsuchbegriffe:
am Anger, angaria lat. = Frondienst; angari = Postreiter; angaria = Zwang Postpferde zu halten; angaria = Spanndienst;

Namenshäufigkeit:
08523 Plauen Sachsen, 82346 Andechs, 84431 Rattenkirchen, 84529 Tittmoning, 84574 Taufkirchen, 85276 Pfaffenhofen Ilm, 85298 Scheyern, 85072 Wintershof, 85445 Oberding, 83737 Irschenberg, 85053 Ingolstadt-Kothau, 85072 Buchenhüll, 85077 Manching, 85080 Gaimersheim, 85080 Lippertshofen, 85092 Kösching, 85110 Kipfenberg-Schelldorf, 85111 Möckenlohe, 85114 Buxheim, 85116 Egweil, 85122 Hofstetten-Hitzhofen, 85125 Kinding, 85128 Nassenfels-Meilenhofen (Sächenfartmühle), 85128 Wolkertshofen, 82131 Gauting, 85235 Odelzhausen, 85290 Geisenfeld, 85354 Freising, 85417 Marzling, 85435 Erding, 85459 Berglern, 85661 Forstinning, 85669 Pastetten, 86641 Rain, 86663 Neuburg, 86673 Bergheim, 86676 Ehekirchen-Schönesberg, 86687 Kaisheim, 86706 Weichering, 87733 Markt Rettenbach, 90602 Pyrbaum, 91171 Greding, 91177 Thalmässing, 91187 Röttenbach, 91220 Schnaittach, 91330 Eggolsheim, 91349 Egloffstein, 91757 Treuchtlingen, 91785 Pleinfeld, 91788 Pappenheim, 91795 Breitenfurt, 91804 Mühlheim, 91804 Altendorf, 91809 Gammersfeld, 92224 Amberg, 92331 Parsberg, 92283 Lauterhofen, 92339 Beilngries, 92334 Berching, 92342 Freystadt, 92345 Dietfurt, 92355 Velburg/Günching, 92358 Seubersdorf, 92363 Breitenbrunn, 92507 Nabburg, 93149 Nittenau, 93155 Hemau, 93326 Abensberg, 93333 Neustadt/Eining, 93339 Riedenburg, 94590 Künzing, 95131 Schwarzenbach am Wald, 95152 Selbitz, 95180 Berg, 9540195448 Bayreuth, 95632 Wunsiedel, 95676 Wiesau, 96106 Ebern, 96117 Memmelsdorf, 96182 Reckendorf, 96231 Bad Staffelstein, 96250 Ebensfeld-Niederau, 96264 Altenkunstadt, 96317 Kronach, 96337 Ludwigsstadt-Lauenstein, 97437 Haßfurt, 97500 Ebelsbach

Siehe dazu auch www.boari.de/ortsnamen/anger.htm

Zurück zu Flurnamen Mörnsheim-Altendorf, bitte die Ochsen anklicken.